Sieg und Niederlage in Merzig
Allgemein | 06. Aug 2016

Durchwachsen ist der erste Turniertag für GWD Minden beim Ernst-Tiel-hummel-Cup in Merzig verlaufen. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto nach den Gruppenspielen haben die Carstens-Schützlinge das Halbfinale erreicht. 

Zwei Spiele über 50 Minuten an einem Nachmittag – logisch, dass GWD-Coach Frank Carstens im Auftaktmatch gegen Gastgeber und Oberligist HSV Merzig/Hilbringen zunächst den Nachwuchsleuten das Vertrauen schenkte und die etablierten Kräfte schonte. Mats Korte, Jannik Jungmann & Co. lösten die Aufgabe sehr souverän und fuhren einen ungefährdeten 34:13 (16:6)-Erfolg ein. Korte mit 11 und Tim Wieling mit 8 Treffern waren die erfolgreichsten Mindener in dieser Partie. „Das haben die Jungs sehr seriös gelöst“, sagt Trainer Frank Carstens im Anschluss.

Weniger vielversprechend verlief dann das Gruppenspiel gegen den ehemaligen Zweitligakonkurrenten aus Friesenheim. Gegen die TSG offenbarten sich vor allem nach dem Wechsel Schwächen im Angriffsspiel der Dankerser, die letztlich auch entscheidend  für den Spielausgang waren. Nach einer knappen 13:12-Pausenführung erzielten die Grün-Weißen auch das erste Tor in Durchgang zwei, unterlagen am Ende aber mit 19:24. Die Dankerser erlaubten dem Gegner um den starken Keeper Kevin Klier einen 9:1-Lauf, der ihnen letztendlich den K.O. versetzte. Zwei Zeitstrafen gegen Helge Freimann (47. ) und Christoffer Rambo (32.) schwächten das GWD-Team nach dem Wechsel zusätzlich personell. „Uns fehlt im Angriff einfach noch die Sicherheit. Nach dem 14:12 haben wir nicht mehr viel durchgebracht“, resümierte Frank Carstens.

Im Halbfinale treffen die Ostwestfalen am Sonntag (11.45 Uhr) auf den HC Erlangen, der sich in der anderen Vorrundengruppe klar gegen die HG Saarlouis und den TV Hochdorf durchsetzte.

Torschützen gegen HSV Merzig: Mats Korte (11), Tim Weißling (8), Moritz Rodenkirchen (6), Jannik Jungmann, Moritz Schäpsmeier, Charlie Sjöstrand, Sören Südmeier (je 2), Miladin Kozlina (1).

Torschützen gegen Friesenheim: Dalibor Oder (6), Christoffer Rambo (4), Aleksandar Svitlica (4), Miladin Kozlina (2), Charlie Sjöstrand (2), Sören Südmeter (1).

© GWD Minden – bra

Es lebe der Sport
Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport