Lukas Kister kurz vor EM-Teilnahme
Allgemein | 07. Jul 2016

Bei dem finalen Vorbereitungslehrgang der A-Jugend-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Kroatien steht auch GWD-Youngstar Lukas Kister im Aufgebot des Trainergespanns Jochen Beppler, Klaus Langhoff und Andre Haber. Am 25. Juli beginnt die Maßnahme in der Sportschule Frankfurt, ehe das Team einen Tag später nach Slowenien reist.

Am vergangenen Wochenende hat die männliche Jugend der Jahrgänge 1998 und jünger des Deutschen Handballbundes gerade einen Lehrgang in Malente hinter sich gebracht. Als Abschluss stand für die Nachwuchshandballer die Teilnahme am hochkarätigen 4 Nations Cup in Lübeck. Vor allem in der Auftaktpartie gegen das Weltklasseteam aus Dänemark und im abschließenden Spiel gegen Israel konnte GWD A-Jugendspieler Lukas Kister überzeugen. Gegen Island musste der Grün-Weiße leicht angeschlagen kürzer treten. Der athletische Rückraumspieler ließ gegen die Dänen sein Können aufblitzen, erzielte zwei Treffer und stand, ebenso wie die gesamte Mannschaft, sehr sicher in der Abwehr. Bis zur 40. Minute standen erst neun Gegentreffer auf der Anzeigetafel. Trainer Jochen Beppler zu der Leistung seiner Hintermannschaft: „Unsere Abwehr hat über weite Strecken sehr gut gearbeitet. Ganz klar war die Defensive der Grundstein für den Sieg.“

Nach einer engen Partie gegen Island (34:30) konnte der Rückraumlinke Kister, der in dieser Partie torlos blieb, gegen Israel restlos überzeugen. Mit sieben Treffern zweitbester Torschütze seiner Farben katapultierte er zusammen mit Eloy Morante Maldonado (Dormagen/9 Tore) das deutsche Team zu einem deutlichen 44:23-Sieg. Im Vordergrund der drei Spiele stand allerdings die Weiterentwicklung von den jungen Nationalspielern und der Mannschaft. „Das Turnier hat absolut seinen Zweck erfüllt. Wir haben erfolgreich gespielt, aber gleichzeitig aufgezeigt bekommen, woran wir in den kommenden Wochen noch arbeiten müssen. Man hat jedem Spieler gegen Israel angemerkt, dass er unbedingt den Turniersieg wollte und das Spiel ernst nahm“, zog Trainer Jochen Beppler ein positives Fazit, ohne den Fingerzeig auf die noch abzustellenden Baustellen zu vergessen.

Durch seine starken Leistungen, die Kister auch in der abgelaufenen Jugendbundesliga-Saison immer wieder abrufen konnte, steht er nun auch im Kader des EM-Abschlusslehrganges, welcher mit zwei Länderspielen gegen Slowenien abgerundet wird.  Somit steht das Nachwuchstalent also kurz vor der Teilnahme bei der Europameisterschaft (11. bis 21. August) im kroatischen Koprivnica. Vorrundengegner des U18-Nationalteams sind hierbei Portugal, Polen und Serbien.

© GWD Minden – lha

Es lebe der Sport
Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport