GWD überlistet die Füchse
Saison 13/14 Spielberichte | 19. Feb 2014

Ein Blick auf die Spielstatistik zeigt, wer großen Anteil am Erfolg der Grün-Weißen hatte: Dalibor Doder mit neun und Nenad Bilbija mit sieben Treffern besorgten allein mehr als die Hälfte der Dankerser Tore. Unabhängig davon zeigte das gesamte GWD-Team eine hervorragende kämpferische Leistung. Auch das Duell der Torhüter konnten die Hausherren klar für sich entscheiden.

Stark war das, was die Gastgeber schon in den ersten Minuten zeigten. Mindens Rückraumspieler um den gut aufgelegten Dalibor Doder trafen aus allen Lagen und sorgten dafür, dass das Spiel der Grün-Weißen von Beginn an gut lief. Auch in der Defensive griffen die Dankerser beherzt zu. Zwar setzte es dafür eine Reihe von Siebenmetern, von denen Jens Vortmann aber bereits nach fünf Minuten den ersten parierte. Über Langeweile konnte sich keiner der knapp 2.300 Zuschauer in der KAMPA-Halle beklagen, die Stimmung kochte schon Mitte der ersten Halbzeit hoch. Immer wieder ging die Partie hin und her. Nach anfänglichem Rückstand hatten die Dankerser nach 15 Minuten mit 7:5 den Vorteil auf ihrer Seite. Dann schien es, als sollten die Füchse das Zepter übernehmen. Doch aus einen 9:11-Rückstand (22.) verwandelten die Hausherren noch vor der Pause in eine 15:13-Führung.

Am Zwei-Tore-Vorsprung konnte nach dem Wechsel auch eine Zeitstrafe gegen Oliver Tesch nichts ändern. Erst in der 40. Minute gelang den Füchsen beim 18:18 der erneute Ausgleich. Während es im Angriff bei den Grün-Weißen nach wie vor ordentlich zusammenlief, waren die Grün-Weißen in der Abwehr in dieser Phase oft einen Schritt zu spät. Goran Perkovac nutzte zwei kurz aufeinander folgende Auszeiten, um das Team noch einmal einzustellen. Die Maßnahme zeigte nur kurzfristig Erfolg. Die 24:22-Führung (50.) war innerhalb weniger Minuten wieder verspielt. Doch dann trafen die Gastgeber selbst in Unterzahl, als Anders Oechsler eine Zeitstrafe absitzen musste. Als Oliver Tesch vier Minuten vor dem Ende das 27:25 für das GWD-Team erzielte, zog Dagur Sigurdsson erneut die grüne Karte. Mit dem siebten Feldspieler probierte der Füchse-Trainer danach noch einmal alles. Aber eine Parade von Jens Vortmann und das 28:25 durch Sören Südmeier stellten die Weichen für GWD Minden weiter auf Sieg. Dann ging wieder alles ganz schnell: 2 Minuten Tesch, Ballverlust Bilbija, Tor Doder, 30:28!

Stimmen zum Spiel:
Goran Perkovac:
„Wir haben hervorragend gekämpft. Vorne hatten wir mit Dado und Bibi zwei hervorragende Spieler. Jetzt wird es Zeit, dass wir auch auswärts unserer Stärke zeigen. Wir wollen jetzt aber nicht in Euphorie verfallen. Immerhin hatten die Füchse viele Ausfälle zu verkraften.“

Dagur Sigurdsson: „Wir wussten, dass es schwer wird. Minden ist zuhause bärenstark. Es war ein enges Spiel, aber Minden hat immer das Spiel kontrolliert und verdient gewonnen. Doder und Bilbija waren weltklasse, die haben wir nie in den Griff bekommen. Am Ende war auch das Glück nicht auf unserer Seite.“

Torschützen GWD: Dalibor Doder (9/2), Nenad Bilbija (7), Christoph Steinert (4/1), Oliver Tesch (3), Aljoscha Schmidt (2), Aleksandar Svitlica (2), Christoffer Rambo (1), Sören Südmeier (1), Nils Torbrügge (1).
Im Tor: Jens Vortmann (1.-23. und 45.-60. mit 9 Paraden, davon 1 Siebenmeter), Anders Persson (23.-45. mit 4 Paraden).

Torschützen Füchse: Konstantin Igropulo (10/4), Bartlomiej Jaszka (4), Fredrik Petersen (4/1), Mattias Zachrisson (4), Fabian Wiede (3), Iker Romero (2), Jesper Nielsen (1).
Im Tor: Silvio Heinevetter (1.-27. und 50.-60 mit 3 Paraden), Petr Stochl (27.-50. mit 2 Paraden)

Spielfilm: 2:2 (5.), 5:5 (10.), 7:5 (15.), 9:10 (20.), 11:11 (25.), 14:13 (30.), 17:15 (35.), 18:17 (40.), 21:21 (45.), 24:22 (50.), 26:25 (55.), 29:25 (60.).

Strafminuten: Svitlica (.), Tesch (34., 58.), Steinert (51.), Südmeier (14., 50.) – Thümmler (28.), Kehrmann (34.)
Zuschauer: 2.270

Schiedsrichter: Peter Behrens und Marc Fasthoff

  

 
© GWD Minden – bra

Es lebe der Sport
Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport