GWD spielt in Stadthagen vor vollem Haus
Allgemein | 13. Jan 2016

Am Freitag gibt das GWD-Bundesligateam seine Visitenkarte in der niedersächsischen Nachbarschaft ab. In Stadthagen treten die Grün-Weißen gegen eine Schaumburg-Auswahl an. Die Partie in der Kreissporthalle ist bereits ausverkauft.

Mindens erster Gegner in der Vorbereitung auf die Rückrunde in der 2. Handball-Bundesliga setzt sich aus Spielern vom MTV Obernkirchen, der HSG Exten-Rinteln, des VfL Stadthagen und der HSG Schaumburg-Nord zusammen. Gecoacht wird die Auswahl vom früheren Bundesligaspieler Henning Sohl, der sich auf das ungewöhnliche Kräftemessen freut: „Das wird bestimmt eine tolle Veranstaltung und auch bei den Spielern merkt man, dass die Vorfreude groß ist.“

Das GWD-Team wird auf seine beiden Nationalspieler Gerrie Eijlers und Christoffer Rambo verzichten müssen. Auch Moritz Schäpsmeier und Florian Freitag sind nach ihren Verletzungen noch nicht wieder einsatzbereit. „Mit diesem Spiel können wir uns in der Region außerhalb unserer Punktspiele direkt bei unseren Fans präsentieren. Alle Testspiele sind aus sportlicher Sicht ein elementarer Bestandteil der Vorbereitung auf die Rückrunde“, unterstreicht GWD-Trainer Frank Carstens den Stellenwert der Partie.

Für die Mindener Fans gibt es allerdings einen kleinen Wehrmutstropfen. Für das Spiel am Freitag gibt es keine Tickets mehr, alle Plätze sind bereits im Vorverkauf vergeben. „Es ist einfach klasse, dass das Interesse bei den Schaumburgern an diesem Spiel so groß ist“, freut sich GWD-Teammanger Günter Gieseking über die gute Resonanz.

© GWD Minden – bra

Es lebe der Sport
Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport