GWD-Rumpftruppe kämpft in Göppingen vergebens
Saison 13/14 Spielberichte | 18. Mai 2014

Von der ersten bis zur letzten Minute hatten die Grün-Weißen in der EWS Arena das Nachsehen. Durch Momir Rnic und Michael Kraus, die beide insgesamt sechsmal erfolgreich waren, gingen die Gastgeber schnell mit 2:0 in Führung. Zwar konnte GWD noch ausgleichen, doch dann häuften sich die Fehler und das GWD-Team musste einen weiteren Rückschlag hinnehmen: Nenad Bilbija schied in der zehnten Minute mit einer Knieverletzung aus. Ohne den wurfgewaltigen Slovenen gerieten die Mindener wieder in Rückstand. Eine Auszeit von Goran Perkovac zeigte Wirkung, denn danach zog sein Team von 4:7 (16.) zum 7:7 gleich. Doch das Spiel wiederholte sich auf der Gegenseite: Aleksandar Knezevic unterbrach für Göppingen, das anschließend drei Treffer in Folge erzielte und schon lagen die Grün-Weißen wieder mit 7:10 hinten. GWD suchte wieder den Anschluss und fand ihn beim 13:12 in der 27.Minute. Ein besseres Resultat zur Pause verhinderten zwei Hinausstellungen gegen Vignir Svavarsson und Nils Torbrügge kurz vor dem Wechsel. So ging es mit einem 13:15-Rückstand in die Kabinen – übrigens exakt das Resultat mit dem man auch in der Vorwoche in Balingen den ersten Durchgang beendete.

Aber nach der Pause nahm die Partie nicht die positive Wendung wie vor acht Tagen. Bis zum 28:26 (53.) blieben die Gäste zwar auf Tuchfühlung, gegen Ende der Partie setzte sich Frisch Auf dann aber zum wiederholten und dann spielentscheidenden Mal ab. „Wir haben mit dem letzten Aufgebot hier wirklich das Optimale herausgeholt“, zeigte sich Teammanager Günter Gieseking nach der Partie trotzdem sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Neben den Haupttorschützen Aljoscha Schmidt, Aleksandar Svitlica (beide 6) und Christoffer Rambo (5) wusste auch Nachwuchsmann Florian Freitag zu überzeugen. „Er hat gerade in der zweiten Halbzeit ein starkes Spiel gemacht“, lobt Gieseking den 22-Jährigen.

Torschützen GWD: Aleksandar Svitlica (6), Aljoscha Schmidt (6/3), Christoffer Rambo (5), Florian Freitag (4), Dalibor Doder (3), Oliver Tesch (2), Nenad Bilbija (1), Yves Kunkel (1).

Im Tor: Jens Vortmann (1.-11. und 37.-60. mit 9 Paraden), Anders Persson (11.-37. mit 3 Paraden).

Torschützen Frisch Auf!: Tim Kneule (7), Michael Kraus (6), Momir Rnic (6/4), Mitar Markez (4), Evgeni Pevnov (3), Marcel Schiller (3), Bojan Beljanski, Daniel Fontaine, Felix Lobedank (je 1).

Im Tor: Primoz Prost (1.-60. mit 13 Paraden).

Spielfilm: 2:1 (5.), 4:3 (10.), 6:4 (15.), 8:7 (20.), 13:10 (25.), 15:13 (30.), 19:15 (35.), 22:19 (40.), 24:21 (45.), 26:24 (50.), 30:26 (55.), 32:28 (60.).

Strafminuten: Svavarsson (28.), Torbrügge (30., 46.) – Lobedank (10., 22.), Beljanski (31.), Thiede (41.), Späth (55.).
Zuschauer: 4.700

Schiedsrichter: Christian Moles und Lutz Pittner

 
© GWD Minden – bra

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport