GWD „ohne vier“ zum Trainingsauftakt
Allgemein | 06. Jan 2016

Schon seit Mittwoch werden die GWD-Profis im Herz- und Diabeteszetrum in Bad Oeynhausen medizinisch gecheckt und einem Leistungstest unterzogen. Am Freitagnachmittag geht es dann zum ersten Mal in die Trainingshalle. Auf vier Spieler muss Trainer Frank Carstens dabei allerdings zunächst einmal verzichten. Christoffer Rambo und Gerrie Eijlers sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs, für Joel Birlehm und Marian Michalczik hat der Grundwehrdienst begonnen.

Ein straffes Programm wartet dabei auf den niederländischen Torhüter in Diensten von GWD. Zwei Länderspiele gegen Qatar liegen bereits hinter dem Team. Seit Dienstag ist die Mannschaft wieder in Holland, schon am Donnerstag geht es weiter nach Moskau. Dort stehen Vergleiche gegen den Gastgeber und Argentinien an. Ernst wird es für unsere Nachbarn dann am 13. Januar, denn dann geht es in der WM-Qualifikation gegen die Schweiz. Das Rückspiel findet vier Tage später in Sittard statt.

Nicht weniger anstrengend dürfte es für die beinde Youngster Joel Birlehm und Marian Michalczyk in diesen Tagen sein. Die Mitglieder der Sportförderkompanie der Bundeswehr absolvieren ihren Grundwehrdienst und der hat es bekanntlich in sich. „Die beiden haben aber auch Pech. Bei diesen Temperaturen im hartgefrorenen Boden zu buddeln, ist kein Spaß“, scherzt Manager Horst Bredemeier.

Das übrige GWD-Team beschäftigt sich am Samstag mit dem etwas größeren Ball und bestreitet beim Weserspucker-Hallenturnier ein Einlagespiel. Die Partie gegen die Altherren-Mannschaft von Union Minden findet um 18.00 Uhr in der KAMPA-Halle statt.

© GWD Minden – bra

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport