GWD in Flensburg am Ende unter Wert geschlagen
Saison 13/14 Spielberichte | 14. Dez 2013

Die 1:0-Führung durch Christoph Steinert bedeutete einen guten Start für die Dankerser, doch dann zog die SG auf 4:2 und 5:3 (8.) davon und alles schien den gewohnten Gang zu gehen. Aber den unbekümmert und mutig aufspielenden Gästen mit einer gut funktionierenden Abwehr und einem starken Jens Vortmann gelang die erneute Führung zum 9:7. Eine Zweiminutenstrafe gegen Christoph Steinert leitete dann einen 4:0-Lauf der Hausherren ein und statt mit zwei Treffern in Front lagen die Grün-Weißen danach mit ebenso vielen hinten. Die Auszeit von Trainer Goran Perkovac brachte dann wieder die Wende: Oliver Tesch und Aleksandar Svitlica sorgten für den erneuten Gleichstand, bei der SG musste Torhüter-Ikone Mattias Andersson für Sören Rasmussen den Platz räumen. Und der machte den Grün-Weißen das Leben gehörig schwer: Dalibor Doder, Nenad Bilbija und Christoph Steinert scheiterten nacheinander an dem Mann mit der Nummer 16, der somit entscheidenden Anteil daran hatte, dass sein Team mit einem 18:14 im Rücken in die Kabinen ging.

Viel änderte sich an dem Vorsprung des Tabellenführers im zweiten Durchgang für lange Zeit nicht mehr, weil sich die Gäste unter der Regie eines sehr spielfreudigen Dalibor Doder weiterhin ordentlich präsentierten. Nur in den Schlussminuten blieben die Grün-Weißen zwischen dem 31:27 (55.) und dem 35:27 (60.) wieder für längere Zeit torlos und vergaben damit die Chance auf ein noch akzepartikelres Ergebnis. Immerhin gelang den Ostwestfalen durch Christoffer Rambo der letzte Treffer der Partie. „Das war eine gute Mannschaftsleistung und wir können erhobenen Hauptes nach Hause fahren. Dass wir zum Schluss noch einige Gegentore bekommen haben ist schade, denn die Mannschaft hätte ein besseres Ergebnis verdient gehabt“, zeigte sich auch Manager Horst Bredemeier nach dem Abpfiff zufrieden.

Torschützen GWD: Aleksandar Svitlica (6), Nenad Bilbija (5), Dalibor Doder (5), Yves Kunkel (3), Christoffer Rambo (3), Christoph Steinert (3), Anders Oechsler (1), Aljoscha Schmidt (1/1), Oliver Tesch (1)
Im Tor: Jens Vortmann (1.-60. mit 14 Paraden), Anders Persson (bei 3 Siebenmetern davon 1 Parade).

Torschützen SG: Drasko Nenadic (9), Lasse Svan Hansen (7), Holger Glandorf (6), Anders Eggert (5/2), Jacob Heinl (2), Michael Knudsen (2), Bogdan Radivojevic (1), Hampus Wanne (1).
Im Tor: Mattias Andersson (1.-21. Mit 4 Paraden), Sören Rasmussen (21.-60. Mit 8 Paraden).

Spielfilm: 3:1 (5.), 6:6 (10.), 9:9 (15.), 11:10 (20.), 15:13 (25.), 18:14 (30.), 21:17 (35.), 24:19 (40.), 26:21 (45.), 29:24 (50.), 31:26 (55.), 35:28 (60.).

Strafminuten: Steinert (14.), Oechsler (30., 47.), Tesch (42.) – Heinl (39., 48.)
Zuschauer: 5.717

Schiedsrichter: Thomas Hörath und Timo Hofmann

© GWD Minden – bra

Es lebe der Sport
Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport