Deutlicher Testspiel-Erfolg gegen Hannover-Burgdorf
Allgemein | 01. Feb 2016

Am vergangenen Wochenende war das GWD-Team zu Gast in Salzgitter. Die Grün-Weißen trafen in einem Benefizspiel auf die TSV Hannover-Burgdorf und wussten zu überzeugen. Die Carstens-Sieben feierte einen deutlichen 35:22 (17:13)-Erfolg.

Auch wenn der Erstligist aus Hannover unter anderem auf einige EM-Teilnehmer verzichten musste, überwogen auf Mindener Seite die positven Erkenntnisse. So feierte Moritz Schäpsmeier nach langer Verletzungspause sein Comeback und erzielte dabei einen Treffer. „Im athletischen Bereich ist er schon sehr weit, natürlich fehlt ihm noch ein wenig die Bindung zum Spiel“, berichtet Trainer Frank Carstens. Weil Abwehrchef Magnus Jernemyr aufgrund von Knieproblemen geschont wurde, bekam Jannik Jungmann viel Spielpraxis und erntete Lob: „Jannik ist sehr wichtig für uns, weil er ein sehr guter Deckungsspieler ist und uns sofort weiterhilft.“

Vor allem in der Offensive boten die Dankerser am Samstag eine richtig gute Leistung, allen voran Christoffer Rambo, der sich insgesamt elf Mal in die Torschützenliste eintragen konnte. Auch beide Torhüter hatten einen guten Tag erwischt. Die TSV Hannover-Burgdorf startete mit leichten Vorteilen in die Partie und hatte bis zum 7:6 (11.) die Nase vorn. Dann traf das GWD-Team sechs Mal in Folge und baute die Führung kontinuierlich aus. 17:13 lautete der Spielstand zur Pause, beim 29:19 (51.) verbuchten die Ostwestfalen zum ersten Mal eine Zehn-Tore-Führung.

GWD spielte mit: Kim Sonne (1.-30. mit 7 Paraden), Gerrie Eijlers (30.-60. mit 8 Paraden) – Christoffer Rambo (11), Aleksandar Svitlica (5/2), Dalibor Doder (3), Charlie Sjöstrand (3), Nils Torbrügge (3), Mats Korte (2), Joakim Larsson (2), Jannik Jungmann, Miladin Kozlina, Moritz Schäpsmeier, Max Staar, Sören Südmeier (je 1).

© GWD Minden – bra

Es lebe der Sport
Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport