Bronze für U18 bei der EM in Kroatien
Allgemein | 23. Aug 2016

Nach dem verlorenen Halbfinale gegen Frankreich gewann die Mannschaft von Trainer Jochen Beppler am Sonntag die Bronzemedaille und tat es damit den „Bad Boys“ in Rio gleich. Mit von der Partie war auch ein Mindener, Lukas Kister. Er erzielte insgesamt fünf Toren bei seiner ersten Europameisterschaft.

In der Gruppenphase ging es für die Jungs der U18-Nationalmannschaft gegen Portugal, Polen und Serbien und man konnte alle drei Spiele gewinnen. Mindestens sieben Toren Unterschied zeigten schon in allen Vorrundenbegegnungen, dass bei der Medaillenvergabe kein Weg an der DHB-Auswahl vorbeiführen würde.

In der Hauptrunde traf man dann auf den Gastgeber Kroatien und Island. Gegen die Kroaten gab es dann den ersten herben Dämpfer. Man verlor deutlich mit 21:32. Doch mit dem ebenso deutlichen Sieg gegen Island (35:20) im zweiten Spiel sicherte sich die U18-Mannschaft das Halbfinale und traf dort, wie zuvor schon die U20 in Dänemark und die „Bad Boys“ in Rio, auf Frankreich.

Im Spiel gegen die Franzosen führte das deutsche Team zwischenzeitlich mit neun Toren, konnte diese Führung aber nicht über die Zeit retten und so stand es nach 60 Minuten unentschieden (32:32). Auch nach der ersten Halbzeit der Verlängerung hatten die DHB-Jungs noch knapp die Nase vorn. Doch nach einem miserablen Überzahlspiel mussten die Deutschen das Spiel noch aus der Hand geben. Der Siegtreffer für Frankreich fiel mit der Schlusssirene.

Nach der Niederlage blieb aber nicht viel Zeit um enttäuscht zu sein, denn nur zwei Tage später hieß der Gegner Slowenien und der Kampf um die Bronzemedaille war eröffnet. Zur Halbzeit führte das Team von Trainer Beppler noch mit drei Toren, doch zum Ende der Partie war diese ausgeglichen und es ging erneut in die Verlängerung. Nach weiteren zehn Minuten war immer noch keine Entscheidung gefallen. Erst nach der zweiten Verlängerung konnte die U18-Nationalmannschaft über Bronze jubeln und rundete damit das erfolgreiche Wochenende für den deutschen Handball ab.

© GWD Minden – jas/dhb

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport